Girokonto Vergleich für Österreich

Die Produktvielfalt im Bereich Girokonto ist mittlerweile sehr groß. Das Angebot reicht vom klassischen Gehaltskonto, über das günstigere Konto von Online-Banken, bis hin zum kostenlosen Girokonto. Zudem gibt es bei einigen Banken Konditionen wie Kontoführungsgebühren, Überweisungen und Gebühren kostenlos, richtet sich aber in den meisten fällen nach dem Gehalt. Girokonten in Österreich sind sehr attraktiv gestaltet, je nach Gehalt ist die Kontoführung und Dienstleistungen der Banken kostenlos. Je nach Bonität gibt es Geldinstitute die Konten auf Guthaben anbieten, bei diesen Konten werden Gebühren für Bankomat, Kontoführung und die Eröffnung von Girokonten / Girokonto in Rechnung gestellt. Österreichische Geldinstitute führen diese Modellkonten nur auf Guthaben, Zinsen erhält man nicht, es lediglich zu einer Überziehung kommen, in diesem Fall werden diese dann mit sehr hohen Zinsen in Rechnung gestellt.

Grundsätzlich handelt es sich bei diesen Österreicher Girokonto-Typen lediglich um unterschiedliche Bezeichnungen seitens der Banken. Denn die Dienstleistungen wie Online Banking, Bankomatkarte, Kreditkarte sind bei jeder Bank erhältlich. Allerdings kann es sein, dass manche Services entgeltlich sind. In der Regel sind Kontoführungsgebühren kostenlos genau wie das Abheben von Bargeld am Bankomat, Bankomatkarte und Visa oder Mastercard sind im ersten Jahr ebenfalls Kostenlos. Österreichische Girokonten können bei der Eröffnung als Gehaltskonto angelegt werden, Überweisungen per Online Banking sind Gebührenfrei!